Odyssee of the mind

Acht Mädchen der Jahrgangsstufe 9 des Ernst-Haeckel Gymnasiums gewannen das Deutschlandfinale von „Odyssee of the mind“. Nun soll es nach Amerika gehen.

Dafür sucht das Team Sponsoren. Auf Initiative der Bundestagskandidatin Saskia Ludwig spendet das Möbelhaus Christ 1000 Euro, die heute offiziell übergeben wurden.

Dazu sagte Dr. Saskia Ludwig:

„Odyssee oft the mind – eine abenteuerliche Fahrt durch den Verstand. Ende offen...

Es fällt den Erwachsenen immer schwerer, Jugendliche einfach machen zu lassen. Hier ist die Fahrrinne, dort ist das Ziel. Weiche nicht vom richtigen Weg ab.

Was passiert, wenn die „Minds“ der Jugendlichen zu sehr gesteuert werden? Kreativität bleibt auf der Strecke. Es gibt keine Überraschungen. Es werden keine übermächtigen Gegner besiegt. Kein Neuland, keine neuen Wege.

Das Ernst-Haeckel-Gymnasium hat alles richtig gemacht. Sie ist das solide Schiff, auf dem die Odyssee statt findet. Das Team des Werderaner Gymnasiums in der Altersklasse der neunten bis zwölften Klasse zeigt was passiert, wenn engagierte Jugendliche unterstützt werden, ihre Ideen zu verwirklichen.

Das Gegenteil dieser Freiheit ist die Indoktrination. Ich als Abgeordnete, ob Landtag oder Bundestag werde mich vehement dafür einsetzen, daß es an unseren Schulen auch künftig keine Indoktrination gibt, sondern Bildung und kritischen Verstand.

Liebe Schüler, liebe Lehrer: Weiter so!“

 

Weitere Informationen zu dem Wettbewerb unter:

http://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam-Mittelmark/Kakadu-fuer-William-und-Kate

http://www.odysseyofthemind.de/index.php?option=com_content&view=frontpage&id=130&page=start&lang=de

Zurück