Wolfgang Bosbach zu Gast in Werder (Havel)

Unter dem tosenden Applaus von 120 Gästen begrüßte die Bundestagskandidatin für den Wahlkreis 61 Dr. Saskia Ludwig den Stargast des Abends Wolfgang Bosbach im Schützenhaus in Werder (Havel). Der langjährige CDU-Bundestagsabgeordnete und Innenpolitiker besuchte die Blütenstadt zum ersten Mal und war sofort von der Stimmung und der Stadt begeistert.

In seiner Rede betonte der Rheinländer, der bei der Bundestagswahl 2017 aus gesundheitlichen und politischen Gründen nicht mehr antreten wird, dass sich der Politikstil in den letzten Jahren deutlich gewandelt hat. Er selber sei immer seiner eigenen Haltung und Linie treu geblieben, egal ob es um die Eurorettung oder die Flüchtlingspolitik ging. Die CDU hätte es aber verlernt, die Diskussionen um Inhalte von Personen zu trennen.

Im Anschluss nutzten die interessierten Gäste ausgiebig die Möglichkeit Fragen zu stellen. Die Bundestagskandidatin Dr. Saskia Ludwig betonte noch mal die Notwendigkeit von öffentlichen Diskussionen ohne Denkverbote und unterstrich wie wichtig die Meinungsfreiheit und Vielfalt an unterschiedlichen Medien in Deutschland sei. Anschließend dankte sie Wolfgang Bosbach für seinen Besuch und bedauerte sein Ausscheiden aus der Bundespolitik. Mit ihm verliert die CDU einen ihrer profiliertesten konservativen Politiker.

Zurück